www.licca.de
  Körperformung

Ambulante
Fettabsaugung
(Liposuktion)


  Falten-
behandlung


  Haarentfernung

Dicke Beine

  Lipödem

  Lymphödem

  Krampfadern

  Lidkorrektur

  Starkes Schwitzen

  Anti-Aging

  Narben

  Hautflecken

  Cellulite


licca  Fachklinik für ästhetisch-
operative Dermatologie und Chirurgie
E-Mail info@licca.de
Zur Behandlung von Venen, insbesondere Krampfadern (Varizen). Die licca-Klinik in Augsburg setzt hierzu verschiedene Verfahren ein

Dicke Beine?

Dicke Beine sind ein Problem, das viele Frauen (und auch manche Männer) kennen. „Zu dick” heißt es dann oft pauschal, doch die licca-Klinik rät zu einer umfassenden Untersuchung, denn: Was von außen einfach nur „dick” aussieht, kann im Gewebe ganz verschiedene Ursachen haben – entsprechend unterschiedlich muss die Behandlung ausfallen.

„Wasser” oder „Fett”

Die Licca-Behandlungmethoden bei dicken Beinen:  kombinierte Lipo-Lymph-Behandlung, Radiowellenstraffung, Fettabsaugungen, Laserlipolyse, Fett-weg-Spritze  und Anti-Cellulite-Behandlung Handelt es sich „nur” um Übergewicht oder anlagebedingte Fettdepots, können Bewegung und Diät helfen. Bei hartnäckigen Pölsterchen entscheiden sich immer mehr Menschen für eine Fettabsaugung. Aber oft genug spielt bei „dicken” Beinen auch ein „Lymphstau” ins Gewebe eine Rolle, umgangssprachlich heißt es dann „Wasser in den Beinen”. Dies erfordert lymphologische Fachkompetenz, Details siehe unten.

Überblick über die Behandlungsmethoden

Die licca-Klinik hat eine umfassende Kompetenz für die Behandlung all dieser Probleme mit dicken Beinen. Angeboten werden:
  • Kombinierte Lipo-Lymph-Behandlung
    Details siehe weiter unten auf dieser Seite
  • Radiowellen
    Rein äußerliche Behandlung zur Figurformung und Hautstraffung.
    Mehr zur Radiowellenbehandlung
  • Fettabsaugungen in verschiedenen Techniken
    Mehr unter Fettabsaugung
    Das Prinzip der Fettabsaugung besteht darin, dass die ganzen Fettzellen aus dem Gewebe gelöst und abgesaugt werden. Damit hat das Fett keinen Ort mehr, wo es sich einlagern kann, der Verschlankungseffekt in den behandelten Regionen ist dauerhaft.
  • Fettabsaugung speziell bei Lipödem
    Mehr unter Lipödem
  • Laserlipolyse
    Geeignet bei kleinen, schwierig zu lösenden Fettdepots, z.B. an Knien oder Fesseln.
    Mehr zur Laserlipolyse
  • Fett-weg-Spritze
    Geeignet bei kleinen, isolierten Fettdepots, nicht geeignet bei Lipödemen.
    Mehr unter Fett-weg-Spritze
  • Anti-Cellulite-Behandlung
    Hier gibt es ebenfalls verschiedene Ansätze
    Mehr unter Cellulite.

Spezielle Lymph-Kompetenz erforderlich

Das Lymphsystem gehört zur Dermatologie (Hautheilkunde), entsprechend spezialisierte Hautärzte sind hier also die erste Anlaufstelle. Sie sollten eine intensive Fortbildung in Lymphologie nachweisen können, die von den Fachgesellschaften anerkannt ist. Dr. Georg Popp in der licca-Klinik kann diese Fortbildung als einer der wenigen Ärzte im Raum Augsburg vorweisen.

Fett absaugen oder nicht?

Die zentralen Fragen beim Problem „dicke Beine” sind:
  • Was macht die Beine dick? Ist Fett oder Lymphe die Ursache?
  • Kann eine Fettabsaugung helfen?
  • Ist eine Fettabsaugung gefährlich (kontraindiziert) und verschlimmert das Problem noch?
  • Welche anderen Behandlungen sind möglich oder gar dringend zu empfehlen?
Zu Fettabsaugungen finden Sie ausführliche Informationen unter Ambulante Fettabsaugung.

Lymphprobleme sind sehr komplex und erfordern deshalb den Spezialisten zur Beurteilung. Grundsätzlich ist zu unterscheiden zwischen Lymphödemen und Lipödemen. Die wichtigsten Unterschiede:
  • Ein Lymphödem ist ein Rückstau von Lymphflüssigkeit im Lymphsystem. Es beginnt an den Händen und Beinen und kann einseitig ausgeprägt sein.
    Mehr Details unter Lymphödem
  • Ein Lipödem ist ein Zuviel an Lymphflüssigkeit im Fettgewebe. Es betrifft nur Frauen, typischerweise an Oberschenkeln, Po und Bauch, aber auch an den Armen, und tritt immer an beiden Körperhälften symmetrisch auf.
    Mehr Details unter Lipödem

Mischformen

Was in der Praxis häufig vorkommt, ist folgende Mischung der Probleme: an den Unterschenkeln Lymphödeme mit lokaler Bindegewebsvermehrung und -verhärtung, an den Oberschenkeln nur Lipödem in Form der „Reiterhosen”. Hier darf an den Unterschenkeln keinesfalls eine Fettabsaugung durchgeführt werden. An den Oberschenkeln ist sie dann (und nur dann) erlaubt, wenn nicht der Bereich betroffen ist, der für den Weitertransport der Lymphe aus den Unterschenkeln verantwortlich ist.
Hier sollte etwa ein bis zwei Wochen nach der Fettabsaugung (Oberschenkel) unbedingt eine ergänzende lymphologische Behandlung (Unter- und Oberschenkel) beginnen, um das Lymphödem zu behandeln und das Ergebnis der Fettabsaugung zu optimieren.
Hier bietet die Kooperation mit der Fachklinik für Lymphologie und Wundheilung Sanaderm beste Voraussetzungen.
Mehr zur Kooperation Lymphkompetenz

Und Krampfadern?

Ein Zusatzproblem ist, dass Lymphprobleme oft mit Venenproblemen einhergehen. Auch hier hat die licca-Klinik langjährige Erfahrung und kann mit dem endoluminalen Laser eine moderne und schonende Therapie anbieten.
Mehr zur Krampfadernbehandlung

Weiterführende Links